Wieso lassen Männer sich nicht nackt malen?

Lassen sich auch Männer nackt malen? Und wieso gehen die ins Fitnessstudio?
Ich bin Berliner Maler und habe mich der Aktmalerei verschrieben. Die meisten meiner Modelle sind weiblich. Oft schwanger. Wie es scheint, mögen sich Männer wohl nicht als Akt malen lassen. Wieso ist das so? Ehrlich, ich weiß es nicht. Da hilft es auch nicht in Berlin zu leben. Hier reiht sich ein Fitnessstudio an das andere, ja es gibt Fitnessclubs, Wellnessclubs, Saunaclubs, überall bieten personal choaches und personal trainer ihre Dienste an. Es wird Fitness und Sport betrieben, Wellnessstudios, Wellnessweekends besucht, der Körper wird geformt, gedehnt und beim Schönheitschirurgen der Beauty Farm designed und gestylt. Und alles dient einem heeren Ziel, den Menschen schön, attraktiv und sexy zu machen. Dennoch sind meine Kunden zumeist Frauen. Das sieht im Berliner Umland nicht anders aus als in Charlottenburg, Zehlendorf, Dahlem, Steglitz, Spandau oder Mitte. Brandenburg, Mecklenburg Vorpommern, Sachsen, überall das gleiche. Wie schon gesagt, die meisten meiner Modelle sind weiblich. “Mann” aber zieht sich lieber am FKK Badestrand aus, als dass er seiner Freundin / Frau oder Liebsten zur Hochzeit ein individuelles, ein intimes Geschenk macht - ein Ölbild seines Körpers. Dabei ist dieseine ganz persönliche, besondere Geschenkidee.

Berliner Aktfotografen und die Nackten
In der Aktfotografie in Berlin sieht es nicht anders aus. Berliner Aktfotografen lichten mehr weibliche als männliche Nackte ab. Männer schauen lieber hin als beschaut zu werden. Und das lieber bei anderen.

Aktbilder und Aktfotos bei Frauenärzten, in Geburtshäusern und Entbindungsstationen
Als ich mit meiner Frau im Geburtshaus in Berlin unseren Geburtsvorbereitungskurs bei einer sehr netten Hebamme belegte, hingen von den Wänden viele Aktfotografien und Gipsplastiken von schwangeren Bäuchen. Bilder von nackten Schwangeren hingen im Flur an der Wand und andere Aktbilder in der kleinen Küche. Das kennen Sie oder? Egal wo. Westend, Buch, Waldkrankenhaus, Charité, Virchow, Benjamin Fränklin. Überall ist es das selbe.

Akt, Sex und Eifersucht
Schwangere (Frauen im Allgemeinen) - haben ein viel unkomplizierteres Verhältnis zu ihrem nackten Körper als ihre Männer. Und da ist es egal, ob es sich um einen Wickelkurskurs in Potsdam handelt oder einem Wellness Center in Spandau. Immer sind es die Ehegatten oder Freunde die zuhause ein kleines Theater veranstalten wenn ihnen ihre Frau von dem Plan erzählt, sich nackt malen zu lassen und ein Aktgemälde anfertigen zu lassen. Denken Männer denn immer nur an das ein? An Erotik, Sex und Swingerclub; Pamela Anderson und Paris Hilton? Waren sie denn noch nie in einem ordentlichen Museum? Ist die Kunstgeschichte an ihnen gänzlich spurlos vorübergegangen?

Geburt und Schwangerschaft, ein einmaliges Erlebnis
Meist - und zum Glück für mich - setzen sie sich dann aber schlussendlich gegen Ihre Männer durch. Schließlich ist die Schwangerschaft und die Geburt eines Kindes immer noch ein so einmaliges Erlebnis, daß man sich diesen schönen Moment durch etwas Einzigartiges in Erinnerung behalten will. Etwas was man sonst nie machen würde, was man noch nie getan hat. Ein Abbild anfertigen, ein kleines, persönliches Stück Kunst in Auftrag geben. Ein Bildnis von sich anfertigen lassen, von diesem außergewöhnlichen Zustand. Wann sieht Frau denn nun nocheinmal in ihrem Leben so aus?

Aktfotos hat jeder
Stolz auf den eigenen Körper, das gilt natürlich für jeden Menschen, sollent alle sein. Die Zeit ist vergänglich und will festgehalten werden. Fühlt man sich wohl in seinem Körper, so will man dies auch zeigen. Das ist ganz normal. Entweder sich selbst oder der Welt. Ich bin kein Aktfotograf, ich male. Und da sieht man keine Dellen, keine Unreinheiten, nur Farbe und Form. Aktfotos machen viele, aber ein gemaltes Aktbild? Das ist wirklich was ganz andres, etwas ganz exclusives. Es hinterläßt einen ganz anderen Eindruck und hat einen anderen Zauber als alle anderen Geschenke.

Ja, ich will ein Aktbild!
Auf die Frage: “Würden Sie sich nackt malen lassen?” sollten Sie ein klares unmißverständliches: “Ja!” antworten. “Ja, natürlich, klar, keine Frage, ich würde Akt stehen! Sofort!” Und dann sollten Sie es sobald wie möglich tun!

Nacktfoto von Madonna versteigert - Für 37.500 Dollar -

Nun hat es endlich ein Ende. Im Netz sind die Spekulationen und die Häme versiegt. Madonnas Aktfotos sind nun verkauft, bei Christies in New York, und das für eine dreimal höhere Summe, als zuvor geschätzt. Madonna hatte sich 1985 auf ein Anzeige gemeldet und als Aktmodell posiert. Später wurden die Aufnahmen im Playboy veröffentlicht. Erstaunlich wieviel Wirbel doch immer noch etwas freizügigere Fotos in unserer angeblich so aufgeklärten Welt verursachen, sobald es sich dabei um ein prominentes Aktmodell handelt (Bild) Tagesspiegel oder N24 Wie zum Beispiel im Falle Bruni. Auch hier hieß es erst daß das Bild nichts wert sei um dann für ca 90000 Euro verkauft zu werden.