Die Aktsitzung

Wie muß ich mir die vorstellen?

 

Eigentlich ganz harmlos. Sie kommen in das Atelier, werden begrüßt und bekommen wenn Sie wollen einen Kaffee, oder Tee. Sie können sich im Raum orientieren, sich umschauen, Fragen stellen und den Maler kennen lernen. Dann können Sie sich zum Umziehen zurückziehen, in der Zwischenzeit werden die Staffelei und die Malutensilien vorbereitet und dann geht es los.

 

Zu allererst werden einige schnelle und flüchtige, Skizzen gemacht, damit Sie etwas sicherer in Ihrer ungewohnten Rolle werden können und ein gutes Gefühl für die Schwierigkeit verschiedener Positionen entwickeln können. Danach folgt eine Pause von ca. 15 Minuten. Nun kann man gemeinsam die Skizzen beurteilen, und man kann bestimmen, wie das zu erstellende Bild am besten aussehen mag. Dann nach der Pause wird schon direkt auf die vorbereitete Leinwand skizziert. Diese Zeichnung dauert dann zwischen 30 und 60 Minuten. Sollte es Ihnen zu lang werden, kann auch gerne unterbrochen werden. Zum Schluß werden dann schon Grundtonung und Licht auf die Zeichnung aufgetragen und die ganze Position fotografiert, damit der Maler in Ihrer Abwesenheit nacharbeiten kann, und beim nächsten Mal exakt die selbe Stellung eingenommen werden kann.

 

Das ist das Ende der ersten Sitzung

 

Nach der Terminvereinbarung trifft man sich zur zweiten Aktsitzung. Der Maler hat in der Zwischenzeit anhand der Fotos nachkorrigiert und die gesamte Untermalung angefertigt. Nun geht es um den Ölfarbauftrag, der spannendsten Arbeitsphase. Das dauert in aller Regel zwischen zwei und vier Stunden mit mehreren Schritten. Es kann auch mal weniger Zeit in Anspruch nehmen – das weiß man nie genau. Bei Schwangeren versucht der Maler so flink wie möglich zu arbeiten, da er weiß, dass lange Positionen manchmal schwerlich durchzuhalten sind. Das entscheidet man von Fall zu Fall gemeinsam. Zwischen der ersten und zweiten Sitzung sollte bei Schwangeren sowieso nicht allzuviel Zeit liegen, da sich der Körper naturgemäß sehr schnell ändern kann.

 

Am Ende wird signiert und das Bild zum Trocknen weggelegt. Sie können es sich dann nach vollständiger Durchtrocknung abholen, oder sich zusenden lassen.